Digitales Be- und Entl├╝ftungsventil
mit Fern├╝bertragung und Datenlogger im Erd- und Anlageneinbau

Das Be- und Entl├╝ftungsventil 986-00 mit batterie- oder wahlweise solarbetriebenem Datenlogger erm├Âglicht die ├ťberwachung der Ver- und Entsorgungsnetze zu jeder Tages- und Nachtzeit, um im Bedarfsfall rechtzeitig eingreifen zu k├Ânnen. Dabei spielt die fr├╝hzeitige Feststellung von Gefahren, z. B. eine Schacht├╝berflutung oder die Funktionsst├Ârungen einer Armatur, eine wesentliche Rolle. Hierdurch wird das Schadensrisiko minimiert und die Betriebssicherheit maximiert, wobei es unabh├Ąngig ist, ob das ├ťberwachungssystem im Ver- oder Entsorgungsbereich eingesetzt wird.

Neben einer permanenten Alarmierungsbereitschaft per SMS im akuten Fall einer Betriebsst├Ârung, erfolgt parallel eine  ununterbrochene Messwertaufzeichnung in frei programmierbaren Zeitintervallen. Je nach technischer Anforderung k├Ânnen verschiedenste Sensoren und Armaturen ├╝ber analoge und digitale Schnittstellen eingebunden werden. Die Konfiguration des Datenloggers erfolgt ├╝ber USB oder Bluetooth mit einem handels├╝blichen Notebook. Aufgrund der Integration eines sehr gro├čen internen Speichers im Datenlogger stellt die Anlage von umfangreichen Langzeit-Datenaufzeichnungen und hochaufl├Âsenden Messwert-Archiven keinerlei Problem dar. Ungewollte Datenverluste infolge eines ├ťbertragungsnetzausfalls werden aktiv verhindert.

Insbesondere hochsensible Armaturen, die im Austausch mit der Umgebung stehen, lassen sich nun effektiv ├╝berwachen und Risiken sicher beherrschen. Hierzu z├Ąhlen z. B. Be- und Entl├╝ftungsventile in Hinblick auf Hygiene, aber auch kritische Armaturen, die zur Versorgungssicherheit beitragen. Durch die optionale Ausstattung von Be- und Entl├╝ftungsventilen mit Sensorik, wird die ordnungsgem├Ą├če Funktionst├╝chtigkeit stets ├╝berwacht und Abweichungen von einem definierten Grenzwert sofort gemeldet. Dank der multifunktionalen Einsetzbarkeit des autarken Datenloggers lassen sich zahlreiche Einsatzm├Âglichkeiten abdecken und Aufgabenstellungen bew├Ąltigen.

Die Daten├╝bertragung der Messwerte und des Ventil- oder Schachtstatus erfolgt ├╝ber das Hochgeschwindigkeits-LTE-Mobilfunknetz, wobei die Daten├╝bertragung durch SSL/TLS Verschl├╝sselung gesichert ist. Die Auswertung der Messdaten und die ├ťbertragung des aktuellen Ventilzustandes kann dadurch bequem am festen Arbeitsplatz oder mobil per Smartphone stattfinden. Hierf├╝r wird eine speziell f├╝r diesen Anwendungszweck entwickelte Software zur Verf├╝gung gestellt.  

 

Zum Prospekt

Zum Fachbeitrag

Video digitales BEV