Neuer Wasserz√§hlerschacht f√ľr die Stadt Freilassing

Angeschlossener Wasserzählerschacht
Anbohrarmatur Hawlinger mit ZAK-Anschluss
Schachtabdeckung f√ľr Hawle Wasserz√§hlerschacht
Schematischer Aufbau Hawle Wasserzählerschacht

Einbau Wasserzählerschacht

Am Gel√§nde der Sport- und Freizeitanlage Badylon in Freilassing wurde aus dem alten Skaterpark eine neue Mehrgenerationenanlage realisiert, die f√ľr Rollsport jeder Art geeignet ist. Die Anlage wurde in das Gesamtkonzept der vorhandenen Gr√ľnanlage integriert und ben√∂tigte einen neuen Wasseranschluss mit Wasserz√§hler. Da in der N√§he kein passendes Bauwerk stand, um einen Wasserz√§hler unterzubringen, wurde eine alternative L√∂sung gesucht. Die langj√§hrige gute Zusammenarbeit der Stadt Freilassing mit der Hawle Armaturen GmbH erm√∂glichte es, dass der neue Hawle Wasserz√§hlerschacht eingesetzt werden konnte. Der Einbau erfolgte durch Mitarbeiter der Stadtwerke Freilassing, die sich von der einfachen Handhabung des Schachts √ľberzeugen konnten.
 

Der Hawle Wasserz√§hlerschacht wird aus korrosionssicherem Polyethylen hergestellt und dichtet zuverl√§ssig auch gegen dr√ľckendes Grundwasser ab. Der Schachtboden ist mit einer Auftriebssicherung ausgestattet. Das geringe Gewicht des Schachts erm√∂glichte einen raschen Einbau des Schachts auf der Baustelle. Mithilfe den au√üen am Rohrschaft aufgeschwei√üten Handgriffen lie√ü sich der Schacht mit der Rohrdeckung 1,25 m leicht anheben und auf die verdichtete, ebene Fl√§che neben der Trinkwasserleitung stellen. Die Trinkwasserleitung aus Guss wurde mit einem Universal-Hawlinger mit vertikaler ZAK-Muffe angebohrt. Der Wasserz√§hlerschacht, der ein- und ausgangsseitig mit einer ZAK-Muffe ausgestattet ist, lie√ü sich durch einfaches Stecken mit einem flexiblen Winkel-Drehsteckfitting mit ZAK-Spitzende mit der PE-Anschlussleitung verbinden.
 

Der Schachtdeckel des Wasserz√§hlerschachts ist druckwasserdicht und wird durch vier Drehkn√∂pfe fixiert. Nach dem √Ėffnen des Schachts wurde das Montagejoch ausgebaut und das Montagerohr mit der Z√§hlergarnitur aus Rotguss herausgezogen. Mit dem Standrohr des Sp√ľl- und Bauwasseranschlusses wurde die Anschlussleitung gesp√ľlt. Der Wasserz√§hler wurde bauseits bereit gestellt und lie√ü sich einfach in die Z√§hlergarnitur einschrauben. Prinzipiell k√∂nnen f√ľr den Hawle Wasserz√§hlerschacht alle g√§ngigen analogen und digitalen Wasserz√§hler (Q3 = 2,5 - 4) verwendet werden.  Der Hawle Wasserz√§hlerschacht ist besonders f√ľr funkauslesbare Wasserz√§hler ausgelegt. Ein eigener Schachtdeckel f√ľr die Integration einer externen Antenne zur Verst√§rkung des Funksignals ist erh√§ltlich. Dadurch ist ein komfortables Auslesen mit Fernausleseger√§ten m√∂glich.
 

Die Trinkwasserleitung wird durch Herausziehen der Z√§hlergarnitur durch zwei Dichtkegel automatisch abgesperrt bzw. durch Einsetzen der Z√§hlergarnitur automatisch ge√∂ffnet. Diese innovative Absperrtechnik erm√∂glicht ein zeitsparendes Entnehmen und Einsetzen der Z√§hlergarnitur. Der Dichtkegel verhindert, dass bei der Demontage des Wasserz√§hlers unter Betriebsdruck das Wasser aus der Trinkwasserleitung in den Schacht flie√üt bzw. ein Schmutzeintrag stattfindet. Der Dichtkegel wird durch eine Druckfeder automatisch nach oben gedr√ľckt und schlie√üt zuverl√§ssig. Durch die konische Bauweise der Absperrarmatur wird die Schmutzempfindlichkeit auf ein Minimum reduziert. Die automatische Absperrung ersetzt eine Schr√§gsitz-Absperreinheit und erm√∂glicht den hygienischen Ein-und Ausbau des Wasserz√§hlers von der Gel√§ndeoberfl√§che aus, es ist kein Einsteigen in den Schacht notwendig. In die Z√§hlergarnitur ist zus√§tzlich ein R√ľckflussverhinderer integriert. Zur j√§hrlichen Z√§hlerablesung wird bei analogen Wasserz√§hlern nur das Montagerohr mit der Z√§hlergarnitur herausgezogen.
 

Zur Fertigstellung des Einbaus wurde der Schacht mit sickerf√§higem Material verf√ľllt und verdichtet. Die h√∂henverstellbare Schachtabdeckung aus Guss wurde mit Fertigstellung der Au√üenanlagen des Badylons in die richtige Position gebracht. Die Schachtabdeckung l√§sst einen H√∂henausgleich beim Einbauen von bis zu 30 cm zu und h√§lt einer Belastung von 12,5 t stand. Der Hawle Wasserz√§hlerschacht ist in den Rohrdeckungen 1,0 m, 1,25 m und 1,50 m mit den zwei Abgangsvarianten ZAK 46 oder PE-Rohr d 40 mm erh√§ltlich.

Gewährleistung / Qualitätsgarantie

Gewährleistung:
Grunds√§tzlich gilt f√ľr von uns verkaufte Produkte der gesetzliche Gew√§hrleistungszeitraum von 2 Jahren ab Auslieferung bei Hawle.

Aufgrund der hohen Hawle Produkt Qualit√§t k√∂nnen wir Ihnen eine Gew√§hrleistungsverl√§ngerung f√ľr von uns hergestellte Produkte auf 5 Jahre gew√§hren.

Mehr erfahren...

 

Qualitätsgarantie:
Die Hawle-Hersteller-Garantie f√ľr von Hawle hergestellte Trinkwasserprodukte gilt f√ľr eine Frist von 10 Jahren ab dem Tag des Kaufs des Hawle-Produktes durch den Kunden.

Mehr erfahren...