Sensorschleuse f├╝r Unterflurhydranten

Die Hawle UFH-Sensorschleuse wurde f├╝r die nachtr├Ągliche Integration/Einbindung eines Sensors in ein bereits vorhandenes Wasserleitungssystem entwickelt. Der Sensor wird dabei mit Hilfe der Sensorschleuse ├╝ber einen bestehenden Hawle Freistrom Unterflurhydranten in das Leitungsnetz eingebracht. Falls kein Unterflurhydrant f├╝r die Einbindung einer Sensorschleuse zur Verf├╝gung steht, kann der Hawle Freistrom Unterflurhydrant nachtr├Ąglich in die unter Druck stehende Leitung integriert werden.

Die Installation sowie die Wartung der Sensorschleuse erfolgt einfach und schnell von der Stra├čenoberfl├Ąche aus. Somit ist jederzeit ein schneller Zugriff auf die Sensorschleuse und den Sensor zum Beispiel f├╝r Wartungs- und Reinigungsarbeiten m├Âglich. Die Hawle Sensorschleuse wurde so konzipiert, dass diese auch bei bereits bestehenden Hawle Freistrom Unterflurhydranten problemlos eingebunden werden kann. Die Sensorschleuse kann als dauerhafte sowie als kurzfristige tempor├Ąre Messstelle aufgebaut werden.

Das System ist frostsicher und gegen ├Ąu├čere Umwelteinfl├╝sse gesch├╝tzt. Bei der Einbindung der Sensorschleuse muss die Versorgungsleitung nicht abgesperrt werden, da eine Einbindung in das unter Druck stehende Leitungsnetz (max. 16 bar) jederzeit m├Âglich ist. Die vom Betreiber bauseits gestellte Sensorik wird ├╝ber ein speziell entwickeltes Sondenrohr mittels Setzwerkzeuges in den Hawle Freistrom Unterflurhydranten eingeschoben/eingebracht.

├ťber die Hawle Freistrom Unterflurhydranten k├Ânnen Sensoriken bis zu einem Durchmesser von 60 mm eingesetzt werden. Die Sensorik muss vom Betreiber bauseits gestellt werden. Mit der entsprechenden Sensorik k├Ânnen z.B. die folgenden Messungen wie Tr├╝bung, Flie├črichtung, Druck, Leitf├Ąhigkeit, Temperatur, Ger├Ąusche, Leckage etc. gemessen werden. In dem Sondenrohr kann bei Bedarf die gesamte Elektronik sowie die ben├Âtigte Batterie verbaut werden. Zudem besteht die M├Âglichkeit, dass der Datenlogger und die ├ťbertragungseinheit unterhalb der Stra├čenkappe integriert werden (Hierbei ist auf eine gro├če Stra├čenkappe zu achten).

Aufbau Sensorschleuse f├╝r Unterflurhydranten

1.   Abdruckflansch (Edelstahl A4 / Aluminium)

2.   Abdichtrohr (Edelstahl A2 / EPDM)

3.    Sensorrohr (Edelstahl A2 / POM)

4.    Sensor (bauseits zu stellen)

5.    Datenlogger (bauseits zu stellen)

Weiterf├╝hrende Informationen
 

Prospekt - Sensorschleuse f├╝r Unterflurhydranten

Gew├Ąhrleistung / Qualit├Ątsgarantie

Gew├Ąhrleistung:
Grunds├Ątzlich gilt f├╝r von uns verkaufte Produkte der gesetzliche Gew├Ąhrleistungszeitraum von 2 Jahren ab Auslieferung bei Hawle.

Aufgrund der hohen Hawle Produkt Qualit├Ąt k├Ânnen wir Ihnen eine Gew├Ąhrleistungsverl├Ąngerung f├╝r von uns hergestellte Produkte auf 5 Jahre gew├Ąhren.

Mehr erfahren...

 

Qualit├Ątsgarantie:
Die Hawle-Hersteller-Garantie f├╝r von Hawle hergestellte Trinkwasserprodukte gilt f├╝r eine Frist von 10 Jahren ab dem Tag des Kaufs des Hawle-Produktes durch den Kunden.

Mehr erfahren...